Albertina

Die Dekoration zur Eröffnung der Ausstellung „Das Wiener Aquarell“ in der Albertina war ein Blumenmeer auf großer Leinwand in allen Pastellfarben aus Frühblühern und helle, reine Freude.

Wiener Vintage

Beispiel für eine Hochzeitsdekoration: Ausstattung mit Brautstrauß, Tischschmuck, Reversgestecke (Buttonniers) und Saaldekoration im wild-romantischen Vitange-Stil.

Fotos: Stiefkind Fotografie, Elisabeth Weyrer

Table Forest

Hier wächst der der Wald wie eine blühende Lichtung direkt aus dem Tisch und bringt eure Gäste zum Staunen. Der „table forest“ funktioniert als Sommer- oder Winter-Dekoration ist aktuell für mindestens 15 Tafeln verfügbar. Bei runden Gala-Tischen können wir auch samtweiche, mit Moos „bewachsene“ Ringe oder Polster zum Blühen bringen.

Blütenteppich

Ausdrucksstark, raffiniert und ganz einfach zugleich wirkt diese monochrome Dekoration, bei der wir farblich ausschließlich auf Rot setzen. Die eleganten Blüten sehen aus wie hingeworfen, ´sitzen´ jedoch wohl platziert in niedrigen Gläsern. Gemischt mit ebenso flachen Kerzenhaltern in Hellgold wird dieser leichte Tafelschmuck zu einem dramatischen Tischfeuerwerk, das seine Wirkung unter den Gästen sicher nicht verfehlt.