BF_Home_HG.jpg
 

event • Blumen • AusstattunG

Kasten_was.jpg

WAS?

Wie erzeugt man diese magische Stimmung... diesen Moment, wenn man einen Raum betritt und sich überrascht, gerührt oder überwältigt fühlt? BLACK FLOWERS kann das.

Wie die Überraschung aussehen soll, besprechen wir mit Ihnen:
Je nach Anlass oder Thema ein Hauch von Weiß mit Birkengrün oder dramatisch in Dunkelrot bis Schwarz-Violett oder Rosé in allen Farben wie die Tütüs eines gesamten Ballettensembles.

Wir können Ihnen gut zuhören und übersetzen Ihre Worte und Wünsche in „Blumisch“.

Hier einige Beispiele:

MÖGEN SIE KLARHEIT? Purismus in Blumensprache


MÖGEN SIE KLARHEIT?

Purismus in Blumensprache

BEWUNDERN SIE BAROCKE FÜLLE? Das heißt pure Pracht in „Bloom“


BEWUNDERN SIE BAROCKE FÜLLE?

Das heißt pure Pracht in „Bloom“

GEFÄLLT IHNEN VINTAGE? Das bedeutet Romantik auf „Blumisch“


GEFÄLLT IHNEN VINTAGE?

Das bedeutet Romantik auf „Blumisch“

LIEBEN SIE GEHEIMNISSE? So übersetzen wir Sinnlichkeit in dunkelrote (Blumen-)Leidenschaft


LIEBEN SIE GEHEIMNISSE?

So übersetzen wir Sinnlichkeit in dunkelrote (Blumen-)Leidenschaft

Sie sehen, unsere Passion sind Blumen. Wir lieben Düfte und Farben. Blumen tragen Emotionen und Erinnerungen in sich und lösen Gefühle in Menschen aus. Was gibt es Schöneres, als jemandem zu zeigen, wie sehr man ihn liebt und sich freut, dass er heute da ist. Dafür sind Blumen wunderbar, ja unverzichtbar.

Wer?

Das bin ich, Nadja Wassmann, der Kopf hinter BLACK FLOWERS

 

Story

Mit Blumen wollte ich spielen, seitdem ich sieben bin.

Auf meinem Schulweg gab es ein kleines Blumengeschäft inmitten einer Verkehrsinsel unter einer Platane.

Die nette Frau mit der rosa Schürze zwinkerte mir immer zu,
als hätten wir ein Geheimnis. Nach jedem Besuch steckte sie
mir eine Blume ins Haar - ich weiß noch, wie ich gestrahlt hab, wenn ich ihren Laden verließ.

Mit der Zeit vergaß ich diesen zufriedenen Ort, weil ich Großes
vor hatte und mich beweisen wollte… bis ich mich endlich
wieder daran erinnerte, was mir schon immer Spaß gemacht hat:
Mit Blumen arbeiten und Freude machen!  

Manche Träume muss man sich eben selbst erfüllen,
damit man sich wieder so glücklich fühlt, wie mit sieben.

IMG_7406.JPG

Der Lieblings-Blumenladen in meiner Heimatstadt, anno dazumal...

 

Warum Flowers?

Ein unvergessliches Fest ist die perfekte Harmonie kreativer Kombinationen oder anders: der Mix aus berührend schöner Ausstattung und köstlichem Essen. Um die vielen Hhmmm´s kümmern sich Ihre Caterer mit frischen Zutaten und aller Kochkunst.

Wir von BLACK FLOWERS möchten die AAaahhh´s hören, wenn Ihre Gäste kommen.

Wie?

Für Geschäftskunden wie Caterer, Eventagenturen oder Weddingplanner:
Tischgestecke liefern wir entweder zu Ihnen in die Homebase oder direkt zum Kunden.
Große Bouquets arrangieren wir nach Möglichkeit direkt vor Ort.

Für Privatkunden („Selbstversorger“ ohne Caterer):
Je nach Absprache oder räumlicher Gegebenheit liefern wir oder gestalten in Ihrer Location.

Wieviel?

Nach einem ausführlichen Gespräch und persönlicher Beratung für Ihre Festlichkeit legen wir Ihnen, abhängig von Thema, Budget und Aufwand ein Angebot.

Wir freuen uns auf Ihr rauschendes Fest oder ganz privates Dinner!

Ihre BLACK FLOWERS

 

Flowers & Coffee

BLACK FLOWERS zum kennenlernen – come-together, tratschen, flowers

Hier gibt es Vintagetassen-Raritäten aus Frankreich, England und Österreich kombiniert mit einer exquisiten Auswahl frischer Blumen als perfektes Mitbringsel und Sammlerstück.

Wo und wann unsere Flowers & Coffee-Parties stattfinden, erfahrt ihr hier und auf Facebook. 

Wenn ihr per Email informiert werden wollt, füllt bitte das Kontaktformular am Ende der Site aus.

Works

Hier findet Ihr eine kleine Auswahl an umgesetzten Projekten. 

Seenelken

Ganz klar, bei der Idee für diese Dekoration stand das Fernweh Pate…Träume von fernen Inseln vom Wasserflugzeug aus, Surfen oder Abtauchen in Unterwasserwelten, wo man beinahe hyperventiliert vor lauter Farben und bei einer Kolonie Seenelken verweilt - Aloha Südsee!...Die flauschigen Nelkenkissen hier sind für einen Galatisch gedacht, einzeln ca.30 Zentimeter im Durchmesser, mit Moos oder „Seegras“ umrandet und Schwimmkerzen kombiniert. Perfekt für Feste im Sommer!

Fotos: Heinz Holzmann, Fotomontage Inspiration: Webfotos

Eine Frage des Sti(e)ls

Ein Hoch den Schmieden und ihrer Kunst mit heißen Eisen! Der Entwurf für diese Fest-Dekoration ist von Blumen und Ornamenten inspiriert, die man beinahe überall in Wiener Stiegenaufgängen oder Balkonen bewundern kann, wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht. Bei BlackFlowers kommt eben diese schmiedeeiserne Pracht auf die Tafel. Damit ist sie nicht nur Tisch- sondern auch Saal-Dekoration, denn die Blütenkronen ragen hoch über die Köpfe der Gäste, veredeln jeden Raum und machen auch dem Gastgeber allerhand Ehre.

Danke an Hannahs Plan (ViennaBold) für die schöne Location und Schlosser Wolfgang Markl für die Umsetzung mit Liebe fürs Detail und Eisenverstand!

Fotos: Heinz Holzmann

Hochzeit mit Blumensprache

Die Zutaten für eine gelungene Hochzeit?...natürlich viel Liebe, das richtige Team und allerlei Blumen-Symbolik. Ja, Blumen können sprechen! So sagen die Dahlien schon im Aufgang: Ich würdige dich, Rosmarin ist Erinnerung, Rosen je nach Farbe wahre Liebe, Verzauberung und Anmut, Frauenmantel sorgt für Fruchtbarkeit und die Fette Henne für Ruhe. Der schönste Tag fand im Palais Schönburg statt, fürstlich aufgetischt hat Lux&Lauris. Danke für traumhafte Fotos an Christine Miess. Und das Paar?...Lebt glücklich wie versprochen.

Fotos: Christine Miess

Seidenwild

Hallo neuer Zeitgeist! Hier kommt ein Blumengruß, denn wir lieben deinen wilden Freistil! Noch nie sah Eleganz so unbemüht aus wie deine Streetstyles. Nieder mit dem schweren Pomp der 90er, her mit der Leichtigkeit!  Und genauso sind diese Arrangements, die mit unbeschwerter Extravaganz bestechen: Zwischen edle Gloriosen, Rosen und wertvolle Papageientulpen mischen sich Wiesenschätze oder ungestüme Magnolienzweige. Asymmetrie bringt Spannung ins Spiel und lässt alles weniger streng aussehen. So ein Bouquet ist ein frischer Kontrast zu verstaubten Hotel-Lobbies oder ein warmes Willkommen in Locations aus Stahl und Glas. Oder man nimmt so einen zauberhaften Strauß und verschenkt ihn in Paris an das erste Lächeln am Weg! Übrigens, die schönen Wilden sind aus Seide und "blühen" jetzt in der Albertina Passage.
 

 

Hochgefühl

heißt der neueste Coup von BlackFLOWERS und ist nach „Frühling im Ballsaal“ wieder eine Variante über Kopf. Das heißt, die Dekoration ist mit elegantem Kunstkniff so hoch, dass man sein Vis a Vis bei Tisch anschauen kann. Die blumige Pracht scheint im Glaspokal zu schweben. Und bei schneller Betrachtung sieht es so aus, als ob das große Bouquet nur mit Liebe, Luft und Champagnerperlen auskommt…ein Hochgefühl eben!

Fotos: Heinz Holzmann, Illustration: Anna Luise Schnur

Eleganz der Leichtigkeit

Wie wäre es einmal mit Leichtigkeit an der Festtafel? É voila!...Statt rot-gold nehmen wir perl-rosé, statt Tannengrün Magnolie und zarte Lärche. Weihnachten grüßt mit Eissternen, aber mit fast schwerelosen Rosen kann uns der Winter nicht so fest im Griff haben. Sie verheißen schon den nächsten Sommer. Die Kugeln hängen mal nicht am Baum, sondern werden mit leichter Hand auf den Tisch geworfen. Und den Rosenkranz müssen wir nicht beten…den schmücken wir mit Champagner-Perlen und bewundern ihn an der Wand. Und das Beste: diese Weihnachtsdekoration darf ruhig bis Silvester bleiben.

Fotos: Heinz Holzmann

Xmas Golden Times

Obwohl die Blüte der Agave ´prachtvoll´ bedeutet, haben wir sie für diese weihnachtliche Dekoration zusätzlich in Gold getaucht. Dieses Arrangement wirkt trotz Edelmetall in allen Schattierungen weder schwer, noch anmaßend. Das Geheimnis dahinter heißt Leichtigkeit und gelingt, wenn man die Weihnachtskugeln locker auf dem Tisch drapiert und auf große Kerzenleuchter verzichtet. Für die Agavenzweige haben wir einfache Apothekergläser mit einem Hauch Blattgold verwendet. (Dekoration heuer erhältlich bis acht Tische). Vielen Dank der Villa Aurora für die zauberhafte Location.

Fotos: Heinz Holzmann

Weihnachtsstern mit Sombrero

Unser Weihnachtsstern – hier in rot-grüner Eintracht mit anderen exotischen Schönheiten aus Südafrika und der Karibik. Wusstet ihr, dass unser kleiner Biederling eigentlich aus Südamerika eingewandert ist? Anfang des 19.Jahrhunderts hat er sich in den Rocktaschen des Botschafters Poinsett von Mexiko in die Staaten geschlichen. Knapp 100 Jahre später kam er nach Europa, wo er seit den 1950ern mit seinem roten Blattwerk absolut jedes Wohnzimmer ziert. Mittlerweile haben wir vergessen, dass er mal woanders wohnte - ein Musterbeispiel an Assimilation…und an Toleranz im Abendland. Könnte das nicht immer so sein? 

Fotos: Sarah Langoth

Vintage-Hochzeit

Beispiel für eine Hochzeitsdekoration: Ausstattung mit Brautstrauß, Tischschmuck, Reversgestecke (Buttonniers) und Saaldekoration im wild-romantischen Vitange-Stil.

Fotos: Stiefkind Fotografie, Elisabeth Weyrer

The Great Gatsby

Den klangvollen Namen hat diese Dekoration nicht umsonst bekommen, denn sie erinnert mit den Glasschalen im Art Decó Stil an die goldenen 20er Jahre. Besonders modern waren damals Lilien, Calla, Orchideen und Iris. So ein Zufall, dass sich all diese eleganten Zeitgenossen auf einer Gala im 1922 geplanten Gebäude des heutigen Novomatic Forum ein Stelldichein geben. Otto Wagner Schüler Hermann Aichinger hätte sich gefreut. Kulinarischer Luxus von Tip Top Table

Fotos: Christine Miess

Vintage Flair im Concordia

Was wir hier im Wintergarten des Concordia sehen, ist Vintage-Flair vom Feinsten, denn diese außergewöhnlichen Arrangements „wachsen“ in Saucieren und Terrinen der 20er bis 50er Jahre – alle aufgestöbert und handverlesen auf verschiedenen Flohmärkten Wiens. Na, wer bekommt da Lust aufs Heiraten oder ein ausgelassenes Geburtstagsfest?...Hier im Concordia mit Bar und Tanzen und Blumen und allem. Übrigens: wir buchen auch DJs oder Fotografen.

Fotos: Heinz Holzmann

Purismus trifft Barock

So schön kann es aussehen, wenn absolute Sinnlichkeit und Blütenfülle auf gerade Formen treffen.

Für den herrlichen Widerspruch dieser disziplinierten Opulenz haben wir extra Spiegelkuben in drei unterschiedlichen Höhen anfertigen lassen. Die strengen vierflammigen Kerzenleuchter bekommen ein Kleid aus Blumen und werden so zu üppigen „Candle-Dresses“. In Kombination ein absoluter Hingucker, der zugleich luxuriös und schlicht ist.

Fotos: Harald Schiman

Frühling im Ballsaal

Fröhliche Maibäume mit pastelligen Bändern und blühende Lollipops. Der Clou: Diese hübschen Maibäume sind so hoch konzipiert, dass man seinem Vis a Vis ganz bequem in die Augen und nicht nur in den Ausschnitt blicken kann;-) Genauso gut sieht diese Tischdekoration auf dem Buffet oder mit Hortensien aus. Hier spielt Schleierkraut die Hauptrolle – ein Mauerblümchen, das sonst nie im Rampenlicht steht. Und ich finde, es ist auch hier wie im Leben: Man muss die unscheinbaren Dinge nur mal genauer ansehen und oft entpuppen sie sich als kleine Wunder! 

Fotos: Harald Schiman

Goldrausch im Dschungel

Welcher Ingenieur wollte nicht schon einmal auf Expedition gehen oder im wilden Grün dem Goldrausch verfallen? Zur Belohnung für die Mühen begegnet er der Königin des Dschungels „Orchidee“ und wird mit erlesensten Köstlichkeiten verwöhnt. Aufmerksame Betrachter entdeckten neben weißen Orchideen schlichte Fresien, Ginko, Moose und geheimnisvolle Farne. Auf der Schatzkarte der Ingenieure stand: Palais Eschenbach, Haus der Ingenieure, denn das kulinarische und visuelle Abenteuer fand in ihrem eigenen Domizil statt. Warum in die Ferne schweifen…;-) Gaumenschmaus von: any.act. Mit der Kamera im Dschungel war: Heinz Holzmann. Großes Danke!

Fotos: Heinz Holzmann

Millionaires Dinner

Wenn die Capital Bank ihre wichtigsten Kunden zu einem privaten Dinner einlädt und sich die Gespräche am Tisch um Glück trotz Reichtum drehen, dann ist die Dekoration „Purismus trifft Barock“ genau das Richtige. Die weiße Blütenfülle der Candle Dresses, gepaart mit schlichten Spiegel-Kuben, dazu jede Menge Kerzenlicht und ein Menü von Theurer und Punzet ließ keine noch so erlesenen Wünsche offen.

Fotos: Christine Miess

Trauerfeier

Der Anlass ist traurig. Und dennoch gehört der Abschied vom Leben dazu wie Geburt, Taufe oder Hochzeit. Wir können euch die Trauer nicht abnehmen, aber wir können uns darum kümmern, dass eure Trauerfeier nicht traurig, sondern gediegen und würdig aussieht. Die Fotos in den Memory-Displays sind von unserer geliebten Oma. Sie leuchten von innen und sind aufgenommen in den glücklichsten Stunden. Schickt uns einfach ein- bis fünf heitere Bilder des Menschen, dessen Abschied ihr feiert. So ist er oder sie mitten unter euch. Ihr könnt euch an Momente erinnern, bei denen ihr vielleicht Tränen gelacht habt. Ganz sicher hätte das auch Omi gefallen. Votivherzen drücken Dankbarkeit aus und für jede Altarkerze kann man sich etwas für und mit dem Menschen wünschen, der von uns gegangen ist. Wenn ihr möchtet, machen wir auch Kopfschmuck und organisieren drei verschiedene Blumengebinde mit Trauer-Schleifen: ein Herz oder kleinen Kranz, ein großes Bouquet oder einen runden Strauß. 

Fotos: Heinz Holzmann

Be my Valentine!

Das romantischste Dinner des Jahres braucht einen ganz besonderen Rahmen. Das Lusthaus hat daher außer symbolträchtiger Tischdekoration eine Luster-Installation aus 300 glitzernden Kristallen und eine filigrane Fensterbeleuchtung in Herzform bekommen. Zum Abschied konnte man seiner Liebsten ein Souvenir, eine der pastelligen "Valentinstüten" schenken... Alle strahlen, Valentins-Mission erfüllt! 
Danke ans Lusthaus für die schöne Location und Christine Miess für traumhafte Fotos.

Fotos: Christine Miess

Blackflowers Hoffest

Feste gehören gefeiert! Und dieses war besonders schön. Danke allen, die da waren – besonders Franz für große Hilfe und fantastische Grammlbrote, Alina für super Eis und und Danny für die beste Bowle ever! Hier wie immer ein paar Deko-Bilder von der Ruhe vor dem Sturm. Für die Tische haben wir Omas wunderbare Mangel-Tücher und weiß-rosa Geschirrtuch-Ware verwendet, dazu Kerzenleuchter vom Flohmarkt, duftende Fresien und hellgrünen ´Frauenmantel´ in schlichten Gläsern.

 Fertig ist das Sommerfest! Den Rest der Stimmung machen liebe Gäste, Sonne und ´Tanzmusik´ der 1920er Jahre aus. Für alle, die nicht konnten: Es gibt ein nächstes Mal – dann vielleicht unterm Heizpilz bei Glühwein!

 

Firmenjubiläum Brezina Real

Wie man sieht, wird hier Geburtstag gefeiert. Aber nicht irgendeiner, sondern das 50. Jubiläum von Brezina Real, Frauenpower in dritter Generation! Dekoriert haben wir hier in den Farben des Logos in blau, gelb, weiß, grün. Die Vasen wärmen mit ihrem Bronzeton etwas das gläserne Interieur der Lounge57 und widerspiegeln in der Struktur die Form des DC Tower.

Xmas OGILVY

Wenn eine der größten Werbeagenturen des Landes eine Xmas-Party feiert, dann will sie Alles außer Gewöhnlich. Kein Problem!
Wir wählten Kerzenleuchter mit Patina aus, die ich von Flohmärkten zusammengetragen hatte. Als Vasen nahmen wir kleine Pokale aus Bauernsilber. So kommt Glanz in die Hütte. Und anstelle von Weihnachtssternen rote Rittersterne – kombiniert mit etwas Unartigem wie Stechpalme und Lärche. Das Gesamtbild ist farblich klar, trotzdem ein bisschen wild mit einem Hauch Eleganz.

Fotos: Harald Schiman

Tischdekoration für Weihnachtsfeier

So könnte Ihre Firmen-Xmas-Party aussehen. Die schönen alten Fotos hinter Glas können übrigens personalisiert werden und selbstverständlich haben wir jede Menge Ideen für Mitarbeiter Give-Aways. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen auch gerne DJs oder einen Fotografen.

Fotos: Harald Schiman

Empfang und Interview

Flowers for Angela Davis für die Veranstaltung in der Universität für Angewandte Kunst, Wien. Was für eine Ehre, mein großes Kindheitsidol Angela Davis bei ihrem Besuch in Wien mit einem Welcome-Bouquet zu beschenken. Das Markenzeichen der Philosophin und Bürgerrechtlerin war und ist der „Afro“. Für die Bouquets haben wir daher ausschließlich runde Formen und symbolträchtige Blumen wie die schwarze Dahlie und das schöne wie wehrhafte Nadelkissen (Leucospermum) verwendet.

Thanks

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mich unterstützt haben!
 

Christine Miess - Fotografie www.christinemiess.com

Dieter Heine – Rechtsanwalt, kompetent, nett, unschlagbar. Danke für stets ein offenes Ohr, 

Elisabeth Weyrer – Fotografie www.stiefkind.at

Emanuel und Stella – Danke an die Protagonisten zu unserem Hochzeits-Shooting

Franz Markowski – Le Marko Catering. Danke für Rat und Tat, www.lemarko.at

Friedrich Koci – Antik-Galerie im Lichtental, schönste Seidenblumen Wiens, tolle Beratung, www.galerie-im-lichtental-antik.at

Harry Schiman – Grafiker und Fotograf. Danke für große Geduld, Homepage und Fotografie

Heinz Holzmann - Fotografie www.holzmann.photography

Katharina Heistinger – Kostüm- und Bühnenbild. Hätte ohne dich den Tag nie geschafft, danke!

Katarina Torner – großartige Schneiderin für alle Anlässe. Danke für Geduld, Können und Herzlichkeit 

Kaiserwalzer – Restaurant mit sehr nettem Garten. Danke fürs zur Verfügung stellen während unseres Shootings, www.kaiserwalzer.at

Manfred Haas – Café Jelinek und STEMAN - Danke für Fotos im "verlängerten Wohnzimmer", www.steman.at

Martina Kajfez – Photographer. Thanks for beautiful pics and your hospitality

Praline Le Moult – Stoffdesignerin. Danke für wunderschöne französische Tischwäsche, www.p-lemoult.com

Sarah Langoth - Fotografie

BF_HG_b_1600.jpg

Kontakt

BLACK FLOWERS

Nadja Wassmann
Gumpendorfer Straße 113
office@blackflowers.at
Tel.: +43 660 275 15 51
A - 1060 Wien

Für weitere Fragen schicken
Sie uns bitte ein email.

Name *
Name